Kategorie-Archiv:Petitionen

Petition beendet

1290 Unterstützende, davon 1052 aus Oer-Erkenschwick, haben die Petition zur Rettung des Stadtparks unterzeichnet. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich. Vielen Dank auch an alle Beteiligten, die eifrig mit Listen unterwegs waren, um Unterschriften zu sammeln. Wir bedanken uns bei den Ratsmitgliedern, die ihre Stellungnahme auf der Petitionsseite veröffentlicht, und ihre Abstimmung begründet haben. Nicht immer besteht für interessierte Bürgerinnen und Bürger aus unterschiedlichen Gründen die Möglichkeit, als Gast bei einer Ratssitzung dabei zu sein. So hatte man auf diesem Wege eine gute Gelegenheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die jeweilige Begründung der Entscheidung mitzuteilen.

Wir haben nur einen zentral gelegenen, gut und schnell erreichbaren Park mit Bäumen, Wiesen, und einem großen Spielplatz. Umso wichtiger ist es, diesen zu erhalten, und nicht auch noch das letzte verbliebene Stückchen Natur in der Innenstadt zu zerstören.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Ihr uns auch weiterhin so großartig wie bisher, bei unseren künftigen Aktionen, und bei unserer weiteren Vorgehensweise unterstützt.

Vielen Dank an dieser Stelle von den BI Sprechern, und der BI Sprecherin
Armin Ziesmann, Sebastian Schroer, Jörg Remp, Doris Stolte

 

Petitions-Update

Mittlerweile haben über 1000 Unterstützer die Petition zum Erhalt des Stadtparks unterzeichnet. Das ist ein großartiges Ergebnis, über das sich die gesamte BI “Rettet den Stadtpark” riesig freut. Vielen Dank für jede einzelne Unterschrift. Vielen Dank an alle Unterstützer, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben. Danke, für ein “Ja” zum Erhalt von Grünflächen, und Bäumen.

Petitions-Update

Die Online-Petition “Erhalt des Oer-Erkenschwicker Stadtparks” hat über 1000 Unterstützer, davon 793 aus Oer-Erkenschwick.

Die 36 Oer-Erkenschwicker Ratsmitglieder sind von openpetition.de am 19.07. angeschrieben worden mit der Bitte um eine Stellungnahme innerhalb von 14 Tagen.
Aktuell haben nur 6 Mitglieder des Stadtrates aus 3 Fraktionen eine Stellungnahme zum Stadtpark veröffentlicht.

Bis zum 02.08. können weitere Ratsmitglieder ihre Stellungnahmen zu dem Thema abgeben.

Die Petition läuft noch bis 22.08.2019. Bis dahin kann jeder an der öffentlichen Diskussion teilnehmen.

Die Petition ist online unter der URL https://www.openpetition.de/!kdbpp zu finden.

Nach dem Ende der Petition werden die Unterschriften an den Bürgermeister der Stadt Oer-Erkenschwick übergeben.

 

OpenPetition hat heute morgen alle Ratsmitglieder angeschreiben

OpenPetition hat heute morgen alle Ratsmitglieder angeschreiben und um Stellungnahme zur Petition “Erhalt des Oer-Erkenschwicker Stadtparks” gebeten.

Jedes Ratsmitglied kann innerhalb der nächsten 14 Tage eine Stellungnahme abgeben. Diese wird in der Petition veröffentlicht.

Die ersten Stellungnahmen sind schon veröffentlicht.

 

Bürgerinitiative gegründet

Um die Bebauung des Oer-Erkenschwicker Stadtparks zu verhindern hat sich jetzt die Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“ gegründet. Die überparteiliche unabhängige BI trifft sich am kommenden Freitag, 12. Juli, 19 Uhr im Schulungsraum des Magazins auf der Zeche Ewald Fortsetzung an der Ewaldstraße 27.

Sprecher Armin Ziesmann: „Wir heißen alle Bürger willkommen, die sich für die wichtige Grünfläche einsetzen wollen. Wir brauchen viele Mitstreiter um das Ziel zu erreichen.“

Die Onlinepetition (www.openpetition.de/!kdbpp) haben bislang 700 Unterstützer aus der Stimbergstadt unterschrieben. Jetzt werden die Ratsvertreter aller Parteien angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten. Dem Initiator der Onlinepetition reicht das jedoch nicht aus.

Notwendig sei die Gründung der Bürgerinitiative, da SPD, CDU, Die Linke und BOE die Interessen der Stadtparkretter ignorieren. „Unseren Antrag, die Bebauung abzulehnen und nach alternativen Flächen zu suchen wurde von diesen Fraktionen in der Ratssitzung vom 4. Juli abgelehnt“, erläutert der grüne Fraktionsvorsitzende. Jetzt müssen weitere Maßnahmen und Aktionen auf den Weg gebracht werden, um den wertvollen Stadtpark zu erhalten.

Auch die Lokalzeit Dortmund des WDR beleuchtete am 05.07.2019 die Pläne zur Bebauung des Oer-Erkenschwicker Stadtparks. Journalisten des WDR befragten Bürger im Stadtpark, den Bürgermeister Carsten Wewers, den Fraktionsvorsitzenden Bündnis 90/Die Grünen Armin Ziesmann und den Experten für Landschaftsökologie der TU Dortmund Prof. Dietwald Gruehn (www1.wdr.de/…/video-oer-erkenschwicks-einziger-park-soll-wo…). Der weltweit anerkannte Wissenschaftler hält den Stadtpark aus sozialen, ökologischen und ökonomischen Gründen für äußerst ungeeignet für die Wohnbebauung (www1.wdr.de/…/video-studiogast-prof-dietwald-gruehn-landsch…).